Beruflicher Werdegang

Nachdem ich die die Schule abgeschlossen hatte begann ich 1996 mit der Ausbildung zur Altenpflegerin.

Es folgten mehrere berufsspezifische Weiterbildungen wie z.B :                                    

  • Leitung ambulanter und sozialer Dienste inkl. anteilig Pflegepädagogik ( Diakonisches Zentrum Dornstadt )
  • Außerklinische intensiv-und Beatmungspflege (Robert-Bosch Krankenhaus Stuttgart )
  • Palliativ Care ( Höher Akademie )
  • Pflegeberaterin nach SGBXI 45b ( BpA Stuttgart )
  • Pflege in derPsychiatrie  ( Klinikum Stuttgart )
  • Mentorin / Praxisanleiterin für Pflegeberufe ( DAA Albstadt)

Bereits hier änderte ich meinen Schwerpunkt von der Arbeit in der direkten stationären Pflege, zur Beratung und psychosozialer Unterstützung oft der gesamten Familie des Pflegebedürftigen, im ambulanten Bereich.

Außerdem begann ich auszubilden, Lernunterstützung zu geben und das Konfliktmanagement im Betrieb zu übernehmen. Gesprächsgruppen für Angehörige, Schulungen für das gesamte Team, Lerngruppen und auch Trauerbegleitung folgten.

Parallel dazu bildete ich mich auch privat immer wieder weiter.

Unter anderem zur

  • Dozentin für Erwachsenenbildung ( IHK )
  • Burnoutberatung und Stressmanagement  ( BTB Bildungswerk für Therapeutische Berufe )
  • Gesprächsführung und Gesprächspsychologie  ( BTB Bildungswerk für Therapeutische Berufe )
  • Psychologische Beraterin und Coach ( Impulse e.v )
  • derzeit in Ausbildung zur Selbstbehauptungs-und Resilienztrainerin  ( bei "Stark auch ohne Muckis"" )

Durch regelmäßige Fortbildungen erweitere ich mein Wissen kontinuierlich.

Dankbare Menschen sind wie lebensbare Felder. Sie geben das Empfangene zehnfach zurück.

-August von Kotzebue -