Der Unterschied zwischen Beratung, Coaching und Psychotherapie

Psychologische Beratung / Coaching und Psychotherapie sind Bereiche, die sich inhaltlich und methodisch überlappen. Sie sind also nicht haarscharf voneinander abzugrenzen.

Psychotherapie                                                                                                                                                                                       
Per Definition ist die Behandlung einer psychischen Störung mit sogenanntem ‘Krankheitswert‘  und einer Kassifizierung nach dem ICD 10 ,eine Psychotherapie. Eine Psychotherapie ist also eine Krankenbehandlung und darf nur von psychologischen oder ärztlichen Psychotherapeut*innen oder Heilpraktiker*innen für Psychotherapie durchgeführt werden.

 

Psychologische Beratung

Es gibt zahlreiche Lebenssituationen, die mit einem großen Leidensdruck einhergehen können und doch noch nicht die Kriterien einer Erkrankung erfüllen,  weil z.B. die Beschwerden noch nicht lange genug andauern und somit ein Kriterium für eine Erkrankung ( hier die Zeit ) noch nicht erfüllt ist. 

Belastungen wie  Liebeskummer, eine schwierige Trennung, Probleme im Job oder ein Todesfall, Mobbing oder Stess, Probleme in Familie oder einer Beziehung  können zu emotionalen Krisen führen.

Psychologische Beratung ist nicht die Behandlung einer Erkrankung, sondern konzentriert sich auf Lebensthemen, bzw. auf Konflikte aus verschiedenen Lebensbereichen. Deswegen ist es auch keine Kassenleistung. 

Da belastende Lebenssituationen der Auslöser für psychische Erkrankungen sein können, ist eine Unterstützung in Form einer psychologischen Beratung eine gute Prävention.

 

Coaching

Coaching beginnt eher an einem Punkt, an dem das Ziel schon relativ klar ist, und bedient sich generell mehr strukturierender Übungen und Instrumente.

 

Leben ist das, was passiert, während Du fleißig dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

- John Lennon -